Philosophie


Hallo da draußen!

In diesem Artikel möchte ich euch kurz und knapp erklären, warum und wie ich fotografiere und mich ein bisschen bei euch vorstellen. Vielleicht habt ihr danach einen besseren Einblick in mich und meine Arbeit.

Die erste Frage stell ich jetzt mal direkt an den Anfang:
Seitdem ich eine Kamera in der Hand habe, fotografiere ich, weil es mir Spaß macht, Momente für immer festzuhalten. Ich bin auch in meiner Freizeit ein totaler Fotojunkie. Ich habe unendlich viele Fotoalben und in jeder Ecke meiner Wohnung finden sich Fotos aus meinem Leben. Fotos sind einfach so wichtig für unsere Erinnerungen! Und schöne Fotos sind natürlich noch besser und vor allem schöner anzuschauen. Deshalb bin ich Fotografin geworden.

Das allerwichtigste bei meiner Arbeit ist, dass ich immer versuche, möglichst natürlich zu fotografieren. Diese gestellten Fotos damals beim Familienfotograf fand ich schon immer hässlich. Ich möchte echte Fotos, mit Ecken und Kanten, mit dreckigen Socken im Hintergrund oder Matsche im Gesicht. Das ist es doch, was unsere Erinnerungen später wieder aufleben lassen!

Ja und wer bin ich genau? Ich bin Miriam, aufgewachsen im idyllischen Fürstenau bei Osnabrück. So ziemlich jeder beschreibt mich als sehr sensibel und gefühlsvoll, ruhig, aber auch verrückt. Neben dem Fotografieren würde ich am liebsten den ganzen Tag im Wald spazieren gehen, vor mir herträumen (und über den ein oder anderen Ast stolpern;) und dabei den Wind und die frische Luft spüren. Ich liebe die Ruhe der Natur, den Duft und die Atmosphäre der alten Bäume. Daher fotografiere ich auch am liebsten draußen. Außerdem bin ich ein totaler Freigeist (das ist wohl auch ein Grund, warum ich selbstständig geworden bin) und sehr kreativ. In meiner Freizeit male ich sehr gerne, besuche oft Flohmärkte oder baue mir eigene Möbelstücke.

Viele meiner Kunden beschreiben meine Shootings als freundschaftliches Treffen, bei welchem viel gelacht wird und das „Posen“ fast schon zur Nebensache wird. Die unvorhersehbaren und natürlichen Momente sind die, die ich mit meiner Kamera einfangen möchte.
Also: traut euch Quatsch zu machen und die Sau rauszulassen, wenn ihr vor meiner Kamera steht! Dafür bin ich da: Euch so zu fotografieren, wie ihr seid!

 

Auch per Video gibt es noch eine kleine Vorstellung von mir. Bitte schaut euch das Video mit einem dicken Augenzwinkern an 😉